Zukunftsweisende Projekte

Unsere Kunden sind so vielfältig wie unsere Produkte und Dienstleistungen. Leitner Energy blickt  auf viele spannende Projekte in ganz Italien zurück und pflegt mit seinen Kunden aus dem öffentlichen Bereich, Wirtschaft und Hotellerie ein sehr enges Verhältnis - nicht zuletzt, weil wir für Erweiterungen, Monitoring und die langfristige Betriebssicherheit ein verlässlicher Partner sind.

Im Dezember 2023 nimmt Leitner Energy den größten privaten Ladepark Südtirols in Betrieb.

Bereits zum zweiten Mal liefert Leitner Energy mobile Infrastruktur für das sportliche Großevent in Südtirol.

Ein Herzensprojekt aus unserer Heimat Südtirol: zwischen Bruneck und Gais wurde 2021 ein Radweg beleuchtet, um Pendlern die Möglichkeit zu geben, auch am Abend das Rad zu nutzen. 

Der NOI Techpark in Bozen hat im Sommer 2023 eine neue Ladeinfrastruktur von Leitner Energy erhalten. 

Strom, wo eigentlich keiner verfügbar ist: ein typischer Anwendungsfall für unsere Energytower.

Die Energiegenossenschaft Villnöss ist um eine Ladestation reicher - auf dem Parkplatz Ranui wurde im Frühjahr 2023 die erste Ladesäule in Betrieb genommen.

Fußgänger, die zwischen den beiden Ortschaften zirkulieren, laufen nun auch nachts dank reiner Sonnenenergie im hellen Lichtkegel.

Mit der juno plus liegen die Wege rund um das Vereinhaus nicht mehr im Dunkeln.

Das Gourmet und Boutique Hotel Tanzer in Pfalzen hat seit kurzem eine professionelle Ladelösung für seine Gäste! 

Der Radweg zwischen St. Leonhard und dem Sandwirt in Passeier wurde mit 25 Solarleuchten über eine Länge von 1,2 km ausgestattet.

Solarleuchte protos beleuchtet die Einfahrt des Hotels Cascina Glarej in Fontanafredda.

In Freienfeld kommt das Beleuchtungssystem mara zum Einsatz.

Für mehr Sicherheit - Solarleuchte merkur beleuchtet den Kreuzungsbereich Richtung Gampenstraße.

Mit der professionellen Wallbox Alfen Double Pro-line können gleichzeitig 2 E-Autos laden.

Die Gemeindestraße von Terenten nach Margen wurde im Jahr 2020 mit den Solarleuchten protos ausgestattet

Mehr Sicherheit an abgelegenen Orten - unsere Solarleuchte protos beleuchtet eine Bushaltestelle ferab jeder elektrischen Infrastruktur.

Dank einer Solarleuchte können Bürger der Gemeinde Gais nun auch bequem in den Abendstunden ihren Müll abgeben.

Sicherheit auf Straßen ist oberstes Gebot - und gerade bei Bahnübergängen von großer Bedeutung.